Großer Pop

Am Ende eines höchst emotionalen, hysterischen, ausgelassenen, qualvollen, aufputschenden, nikotinhaltigen, launigen, aberglaubenzerfressenen, anrührenden und somit vollgefühligen Wochenendes empfehle ich Euch allen die Interpretation von Phoenix‘ „Lisztomania“ durch den tollen Schulchor PS22 im New Yorker Borough Staten Island. Die hat die Genies von Phoenix selbst zu Tränen gerührt, wie gestern im britischen „Guardian“ zu lesen war. … Mehr Großer Pop

Arheddis Varkenjaab and Aywellbe Fayed

Don’t try this at home! Ganz großer Humor unter britischen Mitbürgern: Sich am Airport-Schalter als Taxifahrer ausgeben und Namen von vermeintlich real existierenden Passagieren ausrufen lassen – was auf dem Zettel harmlos-fremdländisch ausschaut, ergibt ausgesprochen einen hübschen Gag für paar tausend Wartende. Aber lest und hört selbst: (Der Dank fürs Auffinden dieses vom Hörensagen bekannten … Mehr Arheddis Varkenjaab and Aywellbe Fayed

keine schlechte Woche…

…für den Breisgau im Rest der Welt: Während man hier vor Ort immer nur so halbspannende Stories über nicht-abreißende Vauban-Gäste aus aller Welt zu lesen bekommt, hat sich überregional tatsächlich bisschen was getan: – Ann-Kathrin, unsere frühere Lieblingsbedienung (so haben wir sie genannt, in Wahrheit hieß sie glaub ich Kathrin) war vergangene Woche „Stern“-Covermodel, wenn … Mehr keine schlechte Woche…

A little bit lucky

Vergesst Westerwelle, Stoiber und Lothar Matthäus: Günther Oettinger hat einen „Press Point“ in Brüssel abgehalten. In Englisch oder was er dafür hält. Wie erklären sie Bewerbern für Oettingers Büro in Brüssel eigentlich, warum Englischkenntnisse dringend erforderlich sind? (Für Kurzangebundene: Bei 0:37 geht der Spuk los, bei 1:40 ist er vorbei, die Fragen sind leider auf … Mehr A little bit lucky

Overheard in Freiburg (3)

Hilfe! „Wenn Du ausziehst, ist es dann gendermäßig wieder ausgeglichen bei Euch in der WG?“ (eben belauschter Dialog zweier PH-Studenten über einen bevorstehenden Wohnungswechsel in der Brot-Boutique Faller. Merke: Der Business-Sprech des Freiburgers ist das Gender-Gespräch)

Zu Gast beim Murmeltier-Ball

Es war ein gewaltiges Deja-Vu, das wir am Samstagabend im Freiburger Konzerthaus verbraten bekamen – auf den Bühnen ein weiteres Mal Pepe Lienhard, dazu der Kerner vom SWR (Markus Brock) und gottseidank auch wieder Rainer Trüby, ohne den der örtliche Presseball ein etwas arg staatstragendes Unterfangen wäre (außerdem würde dann auf drei Tanzfluren gleichzeitig „I … Mehr Zu Gast beim Murmeltier-Ball

Ach München

Im „Zeitmagazin“, das nicht mehr „Leben“ heißt, findet sich wieder ein Text von einem der vielen Heimwehmünchner in Berlin und abgesehen davon, dass er einmal mehr den ewigen Städtevergleich sucht, den man sich irgendwann mal aus Altersgründen verboten hat und trotzdem immer wieder anstellt, muss man sagen: Jede Zeile dieses Textes ist wahr. Unbedingt lesen: … Mehr Ach München