Gesicht zeigen

…das hatte jetzt einen längeren Vorlauf: endlich mal die Zufallsbegegnungen, die man hier und da so trifft und fotografiert, gesammelt einzustellen. Mit ‚Fortsetzung folgt‘ und der Bitte eigene Beispiele in die Kommentare zu mailen, wenn Ihr paar habt…

Großer Pop

Am Ende eines höchst emotionalen, hysterischen, ausgelassenen, qualvollen, aufputschenden, nikotinhaltigen, launigen, aberglaubenzerfressenen, anrührenden und somit vollgefühligen Wochenendes empfehle ich Euch allen die Interpretation von Phoenix‘ „Lisztomania“ durch den tollen Schulchor PS22 im New Yorker Borough Staten Island. Die hat die Genies von Phoenix selbst zu Tränen gerührt, wie gestern im britischen „Guardian“ zu lesen war. … Mehr Großer Pop

A little bit lucky

Vergesst Westerwelle, Stoiber und Lothar Matthäus: Günther Oettinger hat einen „Press Point“ in Brüssel abgehalten. In Englisch oder was er dafür hält. Wie erklären sie Bewerbern für Oettingers Büro in Brüssel eigentlich, warum Englischkenntnisse dringend erforderlich sind? (Für Kurzangebundene: Bei 0:37 geht der Spuk los, bei 1:40 ist er vorbei, die Fragen sind leider auf … Mehr A little bit lucky

Backstube 2.0

Beim Fall des Freiburger Bäckers Lienhart, der gestern einen frühmorgendlichen Ladendieb nieder gestreckt hat, fällt nicht nur die schlechte Vorrecherche des Diebs auf, der natürlich kaum ahnen konnte, dass er es bei den Betreibern mit ehemaligen Judokas zu tun bekommt. Erstaunlich ist auch, wie die mediale Verarbeitung der Geschichte anläuft: Schon kurz nach Zugriff gab … Mehr Backstube 2.0

Über Twitter- und echten Journalismus

Aus gegebenem, traurigem Anlass (Bild re.: Bildschirmfoto von Stefan Niggemeier) findet im Netz gerade ein sehr ausgiebiger Streit über das Medium Twitter und über Grenzverletzungen von Journalisten statt, die mit den Mitteln des Bürgerjournalismus arbeiten. Twitter ist für den Absender eine Art „SMS an alle“, ein Microbloggen in 140 Zeichen. Wenn es von Leuten wie … Mehr Über Twitter- und echten Journalismus

So geht der Brite…

…der Brite der geht so (Gut, es ist T-Mobile-Werbung, es stammt vom Steinreich-Werber Saatchi, es ist abgekupfert und das Medley holprig – aber es ist trotzdem genial, was sich paar hundert Engländer mit einer Handvoll dazwischen gemogelter Choreografen vergangenen Donnerstag in der Liverpool Station geliefert haben):

Morgen, Ihr Luschen! – die Liste (1)

Fortsetzungen, Hunde, komische Titel – Kinostarttermine, die dieses Jahr ohne mich stattfinden: Transporter 3 (8.1.) Saw 5 (15.1) Der Rosarote Panther 2 (12.3.) Fast and Furios 4 (2.4.) Crank 2 (9.4.) Nachts im Museum 2 (21.5.) Ice Age 3 (2.7.) Petterson & Findus IV (8.10.) Alvin & The Chipmunks 2 (24.12.) Bolt – ein Hund … Mehr Morgen, Ihr Luschen! – die Liste (1)

Schöner Reisen

Woran man sein neues Spießertum spürt: Man schaut schon in den Winterferien nach Zielen für kommenden Sommer. Und man hat seit nunmehr 20 Jahren keine Lust mehr auf Camping, Interrail, Fasswein oder sechs Mitreisende auf 35 Quadratmetern. Obwohl man sich das bei einer Langlaufloipe in Strandnähe vielleicht doch mal noch überlegt… (gefunden bei http://www.reise-preise.de)