Wann kommt der Flamenco-Schreiner?

Weil nicht etwa in New York, sondern in Freiburg alles möglich zu sein scheint, gibt es dieses Foto. Es zeigt das Dienstfahrzeug vom Friseur „D’Scher“ im Rennweg. Beim Crossover aus Badischem Handwerk und exotisch-erotischem Welttanz darf man sich künftig nicht nur auf oben genannten „D’Säg“, sondern vermutlich auch auf die Tango-Bäckerei „S’Nudelholz“ freuen. Nur eine ernst … Mehr Wann kommt der Flamenco-Schreiner?

Kühle Stadt

Es gibt nur wenig Urbaneres als eingerüstete Kirchtürme, Straßenbahnen, historische Stadttore, einsame City-Hochhäuser und falsche Apostrophen – ums Haar hätte ich mir vergangene Woche bei „klick“-Fotoland das T-Shirt vom Leib gerissen und gegen diesen Prototypen getauscht, der für die grenzenlosen Möglichkeiten der Drucktechnik wirbt.

Nach uns die Sintflut

Wenn es eines Tages mal einen alternativen Nobelpreis für die verlogenste Bürgerinitiative der Welt geben wird, dann hat er gute Chancen, nach Freiburg-Herdern zu wandern: Hier sammeln gerade die neuesten Empörungsprofis (Wolfgang Abel) Unterschriften gegen die Bebauung der sogenannten „Pferdewiesen„, die sich ober- und unterhalb der Sonnhalde erstrecken. Fünf Häuser à vier Einheiten will die … Mehr Nach uns die Sintflut

Overheard in Freiburg (1)

Vergangenen Freitag wollte ein fortgeschrittener Zecher am Tresen der Jackson-Pollock-Bar mit mir in Kontakt treten: „Ich glaube, ich kenne Dich irgendwoher…“ Auf meine Gegenfrage, was er so treibt, erklärt er mir, dass er die letzten 19 Jahre in Gelsenkirchen verbracht hat. „Hm, da war ich in den letzten 19 Jahren eher selten. Woher kommst Du denn?“ „Aus … Mehr Overheard in Freiburg (1)

Sonnhalde lebt!

Das hat jetzt arg lang gedauert, aber es wird diese Seite weiterhin geben, soviel sei versprochen. Weil ich auf die andere Seite des Pressekonferenztischs gewechselt bin, werde ich künftig auf journalistische Spitzfindigkeiten und Grobschmähungen verzichten – nicht aus Anbiederei, sondern, weil man das nur machen kann, wenn man im selben Boot sitzt. Finde ich.

Das Charles

And now for something completely… : Münchens letzte Hoteleröffnung der Deluxe-Kategorie war diesen Herbst „The Charles“ von Sir Rocco Forte. Das Hotel liegt in den „Lenbach-Gärten“, einer dieser etwas epidemischen „Doorman“- oder Condominium-Wohnparks, wo gern etwas historiziert und Stadtleben simuliert wird und wo die Namen meist Bindestrich-Kombinationen aus alten Stadtbaumeistern mit Anhang „-Palais“ darstellen. Durch … Mehr Das Charles

Ein Wintermünchen

Wirt Charles hat recht: Am schönsten ist sein „Schumanns“ nicht, wenn es dort am Vorabend knistert, um Mitternacht brummt oder gegen Feierabend lallt. Sondern am frühen Morgen, wenn man dort allein sein kann. Ein Saft, ein Espresso, eine Zeitung – und sogar der Münchner Winter auf der Ludwigsstraße verliert sein Grau.

Dichtung und Wahrheit auf schwedisch

Ich gehöre nicht zu den Menschen, die IKEA lieben: Dazu gibt es in den Labyrinth-Kilometern viel zu wenig Aufregendes und zuviele Trends, die mit zwei Jahren Verspätung von Habitat rüberkommen. Ikea-Möbel sehen eigentlich nur isoliert, bei Freunden daheim, nett aus. Immerhin. Das Lustigste im Laden sind für mich immer die Namen der Kinder, die zur … Mehr Dichtung und Wahrheit auf schwedisch

Münchner Zwei-Klassen-Gesellschaft

Neulich habe ich den Michael, meinen Büro-Mitinsassen, nach Feierabend im Auto mitgenommen. An der Maximiliansplatz-Ampel ergab sich diese Unterhaltung: Ich (zum Nebenauto winkend): Die da im Auto neben uns, das ist die A., die bei uns zuhause putzt. Michael (betrachtet ihren BMW): Die fährt ein dickeres Auto als Du. Ich: Hab‘ keine Ahnung, wie sie … Mehr Münchner Zwei-Klassen-Gesellschaft

Glanz und Elend am Walchensee

Nach einer recht kurzen Nacht mit diversen MTV-EMA-Pre-Parties (toll: die von Nike im Hinterhaus des „Café King“, fad: die Einladung von Absolut in die „Registratur“) sind wir heute mittag an den Walchensee abgedampft, den vielleicht schönsten Platz, den man im Münchner Umland an einem Herbsttag findet. Das Riesen-Wetter, der nur noch milde Andrang und der … Mehr Glanz und Elend am Walchensee