Das wird der Bücherherbst 2008

Diese Woche habe ich endlich Iris Hanikas „Treffen sich zwei“ aus der Hand legen können, ein in doppelter Hinsicht qualvolles Buch, das für mich unverständlicherweise auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises stand. Qualvoll, weil es ziemlich handlungsarm und gefühlsduselig, aber weitgehend humorfrei die Nöte einer Liebe zwischen zwei Fourty-Somethings in Kreuzberg erzählt, er Systemberater und … Mehr Das wird der Bücherherbst 2008

Eklatfrei Feiern

Hinter uns lag ein beachtliches Ausraster-Wochenende, daran besteht kein Zweifel: Ein Ösi-Politiker gab letztmalig Vollgas, ein deutscher Nationalspieler ging mal eben Zigaretten holen und ein Literaturkritiker aufs Ganze, nachdem er sich mit 88 Jahren für eine Show bequatschen ließ, in der Atze Schröder auftritt. Freiburg darf froh sein, dass MRR nicht beim Presseball aufgetaucht ist.