Aua, Dult

auerdult.jpg

Natürlich müsste sich etwas Freundliches schreiben lassen über die Auer Dult: Der traditionsreiche Rummel rund um den Mariahilfplatz in der Vorstadt Au fand 1796 das erste Mal statt, seit 1905 findet er sich am selben Standort. Es gibt viele liebenswerte Dinge wie historische Karussells und Mini-Riesenräder, zahlreiche Standbetreiber haben schon die 25-Jahres-Ehrung durch die Frau Tourismuschefin hinter sich. Außerdem kann man dort lustige Haushaltsartikel kaufen.

Am Sonntag war ich mit Familie dort und jetzt weiß ich wieder, warum ich mit der Dult in sechs Jahren München nicht annähernd so warm geworden bin wie mit der Wiesn: Natürlich hinkt der Vergleich, aber erstmal fehlt der Auer Dult das große Gefühl, die ganze Aufgekratztheit, die die Wiesn so einzigartig macht. Ihre Größe fehlt ohnehin, trotzdem herrscht ein schlimmeres Geschiebe als am Wiesn-Sonntag. Es gibt zwar Bier im Maßkrug, nur irgendwie keinen so richtigen Grund zum fröhlichen Zechen. Aber das schlimmste sind die Gerüche: Pony-Äpfel vom Kinderreiten vermengen sich mit den Abdämpfen vom Steckerlfisch, der wieder ein paar Meter weiter von nicht mehr ganz frischem Friteusenfett abgelöst wird.

Ich musste wieder einmal an Wiglaf Droste denken, der anlässlich eines 1.FC Kaiserslautern-Spiels einmal vom „Festival der Körperflüssigkeiten“ gesprochen hatte. Das hier war dagegen der Jahrmarkt der Ausdünstungen. Und wie immer fiel mir dann auch Max Goldt ein, der einmal (sinngemäß) über Weihnachtsmärkte schrieb, dass man den Fans von gerösteten Mandeln sogar kandierte Zigarettenstummel vorsetzen könnte. Wir praktizierten dann kurzerhand das, was Goldt auch im Titel der Geschichte empfiehlt: Den Zauber des seitlich dran Vorbeigehens.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s