Die besten Musikfilme aller Zeiten: Spinal Tap

cover.jpgBeim „Live Earth“ Anfang Juli in London sah ich die Band „Spinal Tap“. Ich gestehe zu meiner Schande, dass ich sie bisher nur vom Hörensagen als Filmprojekt des Regisseurs Rob Reiner („Der Volltreffer“, „Harry und Sally“) kannte. Das Spektakel reichte mir, um endlich den Film auszuleihen: Die Jungs sind normalhässliche Schweinerocker und umso mehr verblüfft das parodistische Können, mit dem sie in London fesselten. Beim Song „Stonehenge“ kamen Zwerge auf die Bühne, die Zusammenfügung von etwas Steinähnlichen scheiterte am allgemeinen Bühnenchaos, in das sich dennoch Musiker von Metallica bis zu den Beastie Boys zum Drei-Akkorde-Jam einfanden. Guckt Ihr hier:

dvdcover.jpgSeit gestern weiß ich: Der Steinhaufen findet bei keinem Auftritt zusammen, die Musiker spielen in Enghosen und kapselartige Embryos eingeschweißt. Es gibt Gespielinnen, die sich als Yoko Ono ins Geschäft mischen und Artrock-Einlagen mit Boccherini-Menuett. Dazu natürlich bizarre Schlagzeuger-Tode in der Vergangenheit (wahlweise rückstandsfrei explodiert oder an Erbrochenem erstickt – dem von Fremden!). Der Film stammt von 1984, die Band hat eigentlich erst im folgenden Kult das Bühnenlicht erblickt. Wenn man mit 23 Jahren Verspätung noch einen Film empfehlen kann, dann tue ich das hiermit: Wer Hardrock hasst, wird sich totlachen, wer Hardrock liebt, auch. Die Welt wäre besser, wenn die Rockmusik mehr Humor hätte. (Dank an Dr. Rock für die Leihgabe)

www.spinaltap.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s