Sporttraumatologie (2)

Zufälle gibt’s: Während ich zuhause einer schweren Angina fröne und als „liegende Apotheke“ dahinsieche, flimmern die Bilder der „rollenden Apotheken“ ans Krankenbett. Zur Stunde läuft die Telekom-Pressekonferenz auf der ARD, der (eher unzufällig) die gelungene, aber naive, Danquart-Doku „Höllentour“ vorangestellt wurde. Schön zufällig auch, dass die einst schwimmende DDR-Apotheke Kristin Otto gestern die Doping-News in „heute“ verlesen durfte.

Beachtlich finde ich nur, dass einer der inzwischen von der Uni entlassenen Telekom-Ärzte weiterhin als Teamarzt meines Lieblingsclubs, des SC Freiburg, geführt wird. Während bundesweit im Stil von tränenreichen Nachmittagstalks „Das Geständnis“ abgelegt wird, gibt der SC-Präsident sogar noch eine Ehrenerklärung für den Hochdoper ab. Wahrscheinlich hat der Doktor keinem Kicker je EPO verpasst, aber welcher Ladenbetreiber beschäftigt einen gesuchten Dieb, nur weil der bei ihm ausnahmsweise nix klaut? Erstaunlich auch, dass die aktualitätshungrige, recherchegeübte und meinungsstarke Lokalpresse im Breisgau das Thema „Dopingarzt beim SC“ keine fünf Zeilen zu interessieren scheint.

Es wäre pharisäerhaft, mit den jetzigen Erleuchtungen rückwirkend zu fragen, wie so jemand je verpflichtet werden konnte. Aber ein bisschen dürfte auch der SC und der für die Sportärzte zuständige Cheftrainer geahnt haben, dass in der Freiburger Uniklinik nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Dafür sprach nebenbei auch das große Tour-de-France-Interview der „Süddeutschen“ mit Dr. Lothar Heinrich im Juni vor einem Jahr. Zitat:

SZ: Musste nicht spätestens da für Sie als betreuender Arzt klar sein, dass Ullrich verführbar ist? Wer in der Disco Drogen schluckt von Wildfremden, ist doch zu viel Unfug fähig. Zumal, wenn er sich in einer Hochdopersportart bewegt?
Heinrich: Ich sehe den Profiradsport nicht als Hochdopersportart. Ich sehe den Sport an sich als anfällig für Doping. In einem extremen Ausdauersport profitiert ein Radsportler natürlich vom Doping, ob Blutdoping oder Epo. Sicher mehr als Fußballer oder Handballer. So gesehen ist Radsport als Hochleistungssport anfällig für Doping. Eine Hochdopersportart ist es aber nicht.

(Überhaupt ein sehr vielsagendes Interview unter der Überschrift „Meine Arbeit ist Teamarzt, nicht Dopingkommissar“, nachzulesen hier)

P.S.: Der SC hat inzwischen die Zusammenarbeit mit Prof. Dop. Andreas Schmid ebenfalls beendet.

Advertisements

4 Gedanken zu “Sporttraumatologie (2)

  1. der borne ist weg bzw. heißt jetzt dirk dufner. geboren in hausach, zuletzt bei 1860 münchen und jetzt back in breisgau. hat bei der pressekonferenz heut mittag neben stocker offenbar schon das erste mal rückgrat bewiesen, als es darum ging, dass er anders als der präsi keine wertschätzung für einen dopingdoc äußern kann…

  2. re. dufner: hört euch mal das mp3 auf scf.de an, gar ned so schlecht. sowieso, alle männer mit glatze usw. etc.
    re. heinrich & schmid: geht natürlich gar ned. wir haben beim frühstück bei der arbeit schon dafür votiert, ab sofort sämtliche radrennen ohne rennfahrer durchzführen, gumball für begleitfahrzeuge also, lässt sich sicher super vermarkten…
    ps: eine lanze für heinrich muss ich trotz allem brechen: wie er mir anfangs der neunziger meine kreuzbänder geflickt hat: respekt! und nein, ich hab‘ keine spritzen unbekannten ursprungs bekommen….

  3. „alle männer mit glatze“, ich schnall ab: berlusconi gilt da wohl nicht als guter, weil der sich wieder paar haare hat anpflanzen lassen…

    das mit dem gumball ist der erste vernünftige vorschlag, wie es mit dem fuckin‘ radsport weitergehen könnte. weil lediglich halbgedopte nerds auf dem rad will wirklich keiner sehen. wäre ein korrektes ding, komplett auf sie zu verzichten.

    wart mal ab, was noch alles rauskommt beim geständnis-domino. am ende gibt heinrich noch unter tränen zu, dass svens kreuzbänder nur so gut halten, weil er Dir damals heroin ins morphium gemischt hat. oder ER war gedopt und die OP muss rückgängig gemacht werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s