Die Mutter aller Suchen

spasguerilla.jpg

An den Stromkästen im Münchner Glockenbachviertel hat ein schöngeistiger Spaßvogel die lästige Zettelwirtschaft optimiert: Auf diesem Aushang finden gleich mehrere Vermisst-Viecher, die Genre-üblichen Rechtschreibprobleme sowie fehlerhafte Mobilnummern und dubiose Urlaubsangebote Platz. Fünf in einem: Bis auf eine zünftige Tanz-, Gestalt- oder Urschreitherapie ist die Perfektionierung der Quartiers-Deko gelungen.
(geschossen Ecke Pestalozzistraße/Stephansplatz)

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Mutter aller Suchen

  1. Dann hoffen wir mal für die Katze Mimi das sie nicht ausversehen in die Zenettistraße zum Pferdeschlachter gelaufen ist. Sonst kann man sie bestimmt auf dem Viktualienmarkt in Form einer Salami finden. Arme Mimi! 😉

  2. Apropos Salami oder wie der schwäbische Volksmund bezüglich des Dachhasens sagt:
    „Kopf weg, Schwanz weg, Has‘!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s