Unter unserem Himmel

„…,denn genießen war noch nie ein leichtes Spiel“ behauptete der Wecker Konstantin einst in seinem mächtigen Gesang „Wenn der Sommer nicht mehr weit ist“. Wie recht er damit hatte, merke ich heute vor jedem Ausflug: Ohne ausführliche Recherche betrete ich keine Gaststätte an den Münchner Umland-Seen mehr. Es lohnt sich stets, Renate Just zu konsultieren, … Mehr Unter unserem Himmel

Frohe Ostern I

Gefunden in unseren Präsentkörben: Die Verbindung von Ostergeschäft mit Fußball-geht-immer bescherte uns eine Schokohasenelf. Als Torhüter gab’s den Olli Kahn unter den Süßigkeiten.

Berlinzulage

Ich bekenne: Dienstreisen in die Hauptstadt sind für mich inzwischen so aufregend, als ob ich nach New York reisen würde. Man könnte nie dort leben, fährt aber begeistert hin. Daran ändern die hysterischen „Schaut-auf-diese-Stadt“-Titel des „Spiegel“ genau so wenig wie die halbjährlichen Rückzieher im selben Blatt. Am Dienstag war es wieder soweit, wenn auch nur … Mehr Berlinzulage

Überraschender Ritt über den Bodensee

Von den Orten am sogenannten Schwäbischen Meer habe ich keine positive Meinung: Wenn ich von München kommend die B31 um Kressbronn lang fahre und die freudlosen Thai- und Döner-Imbisse passiere, sehe ich verpasste touristische Chancen. Vielerorts sind Bürger-Einkehren zu Plumpsküchen abgewirtschaftet worden. Kein schöner Urlaubsort. Trotzdem bin ich begeistert von unserem Wochenend-Ausflug nach Konstanz, wo … Mehr Überraschender Ritt über den Bodensee