Die Kinosaurier

kinodinos.jpg

Sie sind fett, sie haben keine Frisur, sie tragen Acrylpulli mit Krankenkassenbrille oder stinken um 11 Uhr morgens nach Schnaps. Sie sind nicht die Menschen, auf deren ästhetisches Urteil man vertraut. Trotzdem sind sie Kinokritiker. Sie sind meine Kollegen.

Am Rande der Berlinale läuft gerade eine kleine Debatte zur deutschen Filmkritik. Der Produzent Günter Rohrbach hat sie eigennützig befeuert. Er fragte sich: Warum sehen sich nur 32.000 Menschen einen Film an, der bundesweit auf allen Kulturseiten gefeiert wurde? Und: „Was würden die gleichen Kritiker erst über ‚Citizen Kane’ schreiben?“ Der Mann hat recht.

Oft sitze ich in Seltsamfilmen wie Hans Steinbichlers „Winterreise“ und weiß, warum Experten ihn lieben werden: Er ist so Anti-Hollywood – schlechte Personenführung, depressive Schauplätze und ein Sepp Bierbichler, der in Wasserburg und Nairobi Schubert-Lieder am Klavier knöttert. Der Stoff, aus dem Feuilleton-Binsen wie „Von unerhörter Kraft und Sehnsucht“ (Berliner Zeitung) geflochten werden.

Wenn es mal keine Handicap-Filme, sondern echtes Hollywood in den Pressevorführungen zu sehen gibt, höre ich die intellektuellen Stammtischler dagegen noch im Halbdunkel lospoltern. Ohne Nachdenken rinnt es mit dem Abspann aus ihnen heraus. Eine kleine Auswahl der jüngsten Ärgernisse:

„Dem Typ, der die Untertitel gemacht hat, gehört das Honorar gestrichen.“ (Über Robert Altmans „Last Radio Show“)

„Unglaublich, wofür sich der alles hergibt.“ (Über „Mitten ins Herz“ mit Hugh Grant)

„Der neue James Bond ist realistisch dagegen.“ – „Das lernt man im Grundkurs Physik, das das nicht gehen kann.“ (Über „Sunshine“ von Danny Boyle)

Muss ich erwähnen, dass die „Radio Show“ in weiten Teilen stimmig übersetzt ist? Dass „Mitten ins Herz“ gut und selbstironisch unterhält? Und „Sunshine“ im Jahr 2057 spielt?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s